You are here: Home » Berufsreifeprüfung » Warum ich mich entschlossen habe mit 32 Jahren die Matura nachzuholen!

Warum ich mich entschlossen habe mit 32 Jahren die Matura nachzuholen!

Ich mach jetzt die Matura nach! Und dann kommt sofort die Frage: Warum machst du denn die Matura nach? Meinst du, das bringt was? Was willst du denn dann machen? Glaubst du dass du einen besseren Job bekommst? Du bist doch schon so alt, da gibt es Jüngere. Lass doch das Lernen und geh lieber mit uns einen trinken. So und ähnlich sind die meisten Reaktionen wenn ich erzähle, dass ich jetzt die Matura nachhole.

Warum die Matura machen?

Ehrlich gesagt weiß ich natürlich auch nicht, was dann kommt und ob ich bei der nächsten Beförderung dann eher in Betracht gezogen werde. Aber eines weiß ich – dass es so wie es jetzt in meinem Job läuft, nicht mehr zufriedenstellend ist. Der Job macht mir Spaß und es ist auch das was ich immer machen wollte. Nur ist eben mit der Zeit viel Routine dazugekommen, es ist etwas eintönig geworden. Das ist das eine.

Das andere ist mein neuer Chef. So ganz nett, hab kein Problem mit ihm – außer dass der 8 Jahre jünger ist als ich und schon vorab besser eingestiegen ist, also eine Position hat, die ich nie haben werde, obwohl ich den Betrieb kenne und jeden Arbeitsschritt und immer sehr engagiert bin. Und ich glaub – wenn ich ganz ehrlich bin, das stört mich ein bisschen.

Jedenfalls mach ich jetzt die Matura nach. Und ich bin 32 Jahre alt. Und nein, es war keine leichte Entscheidung und ich bin mir auch nicht sicher, ob ich das schaffen werde. Ist schon lange her meine Schulzeit :). Drum habe ich vor der Berufsreifeprüfung mal mit den Vorbereitungskursen für den Orientierungstest gestartet. Das ist so wie eine Kurzversion des Hauptschulstoffes. Aber das war schon notwendig, ich komme jetzt gut mit im Kurs.

Mathe, Deutsch, Englisch – eines nach dem anderen

Es gibt mehrere Modelle wie man die  Berufsreifeprüfung absolvieren kann – als Tageskurs und intensiv fünf  Tage die Woche. Oder gemütlicher: ein Fach nach dem anderen und nur einmal pro Woche.
Bei dem Infoabend am WIFI habe ich mich dazu beraten lassen und obwohl ich das zügig durchziehen möchte, wurde mir geraten es zuerst mal langsam anzugehen, wieder reinkommen ins Lernen und später evtl. zwei Fächer zu absolvieren. Ich arbeite ganz normal weiter, also Vollzeit und es ist wichtig, dass ich auch noch Freizeit und Zeit für meine Freundin und Familie hab.

Lehre mit Matura oder BRP?

Ich glaub wenn es das damals schon gegeben hätte, hätte ich die Lehre mit Matura gemacht. Die Berufsreifeprüfung ist ja im Grunde gleich aufgebaut wie die Lehre und Matura – eine Lehre, 4 Fächer — Deutsch, Mathe und Englisch Aber auch so find ich es toll, dass ich diese Möglichkeit habe die Matura nachzuholen. Mit den Förderungen und Unterstützung werden die Kurskosten zurückerstattet. Ich hab mich dazu am WIFI in Innsbruck erkundigt, einen Großteil des Geldes bekommt man zurück. Am besten ihr lasst euch da beraten, wenn man sich da auskennt, dann kann man fast die Hälfte zurückbekommen.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.