You are here: Home » Berufsmatura » Wie ihr euch erfolgreich auf die Mathe-Matura vorbereitet

Wie ihr euch erfolgreich auf die Mathe-Matura vorbereitet

Entweder du bist ein Mathe-Crack, dann ist die Mathe-Matura ein Klacks für dich, oder du bist jemand, der bei Mathe nur Fragezeichen sieht. Auch wenn du der zweite Typ bist, kannst du die Mathe-Matura schaffen. Wie das geht, verrate ich dir in diesem Beitrag.

Mathe lernen heißt Mathe üben, üben, üben

Menschen sind verschieden, Lerntypen auch. Du bist vielleicht der visuelle Typ, der viel mit Bildern, Grafiken und Tabellen arbeitet und lernt, deine Freundin hört sich vielleicht lieber Aufzeichnungen von den Vorträgen der Lehrerin an. Aber für Mathe gilt etwas anderes: Mathematik musst du ständig wiederholen und ständig üben, um den Stoff „intus“ zu bekommen.

3 Wege, um dich auf die Mathe-Matura vorzubereiten

Mathe-Sammlung, korrigierte Mathe-Arbeiten und Nachhilfe. Das sind die drei Wege, um die effizient auf die Mathematik-Matura vorzubereiten. Jetzt weißt du wie es geht, aber wenn du weiterliest, verrate ich dir noch weitere Details.

Die Mathe-Sammlung

Am besten ist, wenn du selbstständig – ja wirklich, selbst und ständig – Mathe-Übungen löst und Aufgaben wiederholst. Du legst dir dann eine Mappe zu, wo du sie nach Stoff getrennt einordnest. Dadurch gibst du dem Mathe-Stoff eine Struktur und kannst dich schnell zurechtfinden.
Indem du die Formeln und die Lösungswege wiederholst und auswendig lernst, schaffst du dir eine gute Grundlage, um schnell auf dein Wissen zuzugreifen. Dadurch sparst du dir Zeit bei der Matura. Du musst dann nur mehr die Formeln auf die jeweilige Aufgabe anpassen.

Korrigierte Mathe-Arbeiten

Im Netz findest du Mathe-Aufgaben der Matura-Prüfungen der vergangenen Jahre. Diese kannst du als Grundlage für deine Vorbereitung hernehmen. Das Bildungsministerium stellt regelmäßig die alten Mathe-Aufgaben inklusive eines möglichen Lösungsweges auf einer Webseite online.
Probiere zuerst die Aufgabe selbst zu lösen und vergleiche erst danach deine Lösung mit jener, die bereits online ist. Nur so kannst du dich verbessern.

Mathe-Nachhilfe oder Maturaexpress

Teuer wird es bei privater Nachhilfe. Ein Mathematik-Student oder ein Lehrer kann dich jedoch gezielt in den Bereichen unterstützen, bei denen du schwächer bist.
Denk aber gar nicht erst daran 2 Wochen vor der Mathe-Matura einen Mathe-Nachhilfe-Crashkurs zu besuchen. Viel besser ist es, wenn du dich kontinuierlich drauf vorbereitest.

Eine Möglichkeit, die dich nichts kostet, sind Mathe-Trainingsvideos online. Der Mathe-Maturaexpress ist eine dieser Online-Kurse. Jede Woche werden Mathe-Übungen von vergangenen Maturaprüfungen in einem YouTube-Livestream durchgemacht. Der Vorteil dabei: Du kannst live deine Fragen stellen. Mehr Infos dazu findest du auf dem YouTube-Channel.

Mit diesen 3 Wegen schaffst du die Mathe-Matura mit links. Eines ist aber sicher: Auch hier musst du regelmäßig üben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.