You are here: Home » Lerntipps » Lernen lernen: Englisch-Vokabeln

Lernen lernen: Englisch-Vokabeln

Es ist sicher jedem schon einmal passiert. Dir auch. Jemand fragt dich auf der Straße oder bei einer Party etwas auf Englisch  und dir fällt beim besten Willen ein ganz bestimmtes Wort nicht ein. Du versuchst es zu umschreiben und kommst ins Schwitzen. Bei einer Party ist das kein Problem, aber bei der mündlichen Maturaprüfung…? Wie du dich darauf effektiv vorbereiten kannst, verrate ich dir in diesem Blogbeitrag.

Eigentlich ist es ganz einfach und viele Menschen haben so schon ihre Englischkenntnisse verbessert: mit der Lernkartei. Du denkst dir vielleicht, das ist altmodisch? Aber es funktioniert wirklich, denn die Lernkartei folgt den Mechanismen des Lernens im Gehirn.

Schrittweises Lernen

Vokabeln lernst du am besten schrittweise. Teile die Vokabeln in Blöcke zu 6 bis 7 Vokabeln ein. Lerne den Block indem du dir für jede Vokabel mindestens eine Minute Zeit nimmst. Stell dir dabei die Vokabel intensiv vor, versuch dir eine Szene vorzustellen. Du kannst dir auch den Gegenstand in Gedanken vorstellen. Nutze deine Kreativität beim Vokabel lernen. Stelle eine gedankliche Verbindung her und versuche mit allen Sinnen zu lernen.
Danach wechselst du und machst etwas anderes. Erst dann wechselst du zum nächsten Block.

Lernen mit der Lernkartei

Eine wirksame Möglichkeit, um Fremdsprachen-Vokabeln zu lernen, ist die Lernkartei. Schreibe dazu auf Karteikärtchen oder Zettelchen die Englisch-Vokabel auf die Vorderseite und auf die Rückseite die übersetzte Vokabel auf Deutsch. Leg dir auch einen Karteikasten mit 5 Fächern zu. Die Vokabeln wandern je nachdem, wie gut du sie bereits kennst, von vorne nach hinten.

Vokabeln wandern von Fach zu Fach

Lerne jetzt die Vokabeln wie oben beschrieben. Schau dir dazu die Englisch-Vokabel an, und sage dir leise die richtige Antwort vor. Drehe dann die Karteikarte um. Wenn du die Vokabel richtig war, dann wandert die Karte vom Fach 1 ins Fach 2. Wenn du bei der nächsten Runde die Vokabeln im Fach 2 weißt, wandert die jeweilige Karte weiter ins Fach 3, ansonsten geht es zurück an den Start im Fach 1.

Lernkarteikasten

Lernkarteikasten

Vom Kurzzeitgedächtnis ins Langzeitgedächtnis

Auf diesem Weg wandert die Vokabel auch von deinem Kurzzeitgedächtnis (Fach 1) immer weiter ins Langzeitgedächtnis (Fach 5). Du erweiterst dadurch deinen Wortschatz und schaffst dir die notwendige Sicherheit für die Prüfungssituation, bei der du vielleicht doch etwas aufgeregter bist, als zu Hause oder bei einer Party in London oder am Strand in Bali.

Wichtig ist natürlich auch das Sprechen, denn nur durch Übung verfestigst du deine Kenntnisse. Eine Möglichkeit sind dabei die Englisch-Konversationen des Maturaexpress auf YouTube.

Die Lernkartei ist eine langfristige Möglichkeit dich auf die Matura-Prüfung vorzubereiten. Einige weitere Lerntipps habe ich bereits in einem anderen Blogbeitrag zusammengefasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.